Juristenball 2020

v.l.n.r.: DDr. Christoph Grabenwarter, Dr. Brigitte Bierlein, Ministerin Alma Zadić , Juristenverband Präsident RA Dr. Alexander T. Scheuwimmer (Fotocredit: Foto Sulzer)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe FreundInnen,

als einer der letzten Höhepunkte im Ballkalender gilt der traditionsreiche Juristenball am Faschingsamstag in der Hofburg. Knapp vor Ende des Faschings lädt wie jedes Jahr der Juristenverband nicht nur die Standesvertreter, sondern auch alle Freunde der österreichischen Ballkultur ein. Diese seit mehr als 200 Jahren beliebte Ballnacht  bietet noch einmal die Möglichkeit, Wiener Tradition mit modernen Elementen in einem rauschenden Fest zu genießen. Der Ball in diesem Jahr stand unter dem Motto „Die goldenen Zwanziger“ und dieses Thema zog sich von der Dekoration bis zur Musik durch den Abend.

Als Eyecatcher präsentierte das Organisationsteam im Foyer einen Oldtimer Ford Model T, Baujahr 1923, eines der ersten Autos der 1918 in den USA gegründeten Mietwagenflotte von Hertz. Zu den originalen Sounds aus dem Trichtergrammphon aus den 20ern tanzten die „Schellack DJs“ Lindyhop, das Ambientelicht tauchte das sonst eher kühle Foyer in angenehme Stimmung und so wurden die Gäste schon beim Eingang vom 20er Jahre Flair in die Hofburg geleitet. Vier Tänzerinnen in 20er Jahre Kleidern begleiteten die Ankommenden über die Feststiege, wo sie vom  Präsidenten des Juristenverbands, RA Dr. Alexander T. Scheuwimmer begrüßt wurden. Beim Cocktail vor dem Ball versammelten sich Ehrengäste und  VIPs und wurden mit Sekt von Kattus verwöhnt. Die Aufstellung zum Einzug ist alljährlich schon eine Choreografie für sich und auch das Jungdamen- und Herrenkomitee bereitete sich auf den Auftritt vor.

Prof. Thomas Schäfer – Elmayer warf noch ein prüfendes Auge auf die jungen Leute und dann begannen die Musik und der traditionelle Einzug. Die Jungdamen hatten bezaubernde Headpieces, designt und produziert von der brasilianisch-österreichischen Designerin Niely Hoetsch und gesponsert von MANZ auf ihren von Carola Staudinger schön frisierten Köpfen und genossen die wohlwollenden Blicke der Gäste im Festsaal. Besonders schön waren diesmal auch die Sträußchen der Debütantinnen, gefertigt von Blumen Toifl und gesponsert von LexisNexis. Moderiert von Silvia Schneider zogen die hochkarätigen Ehrengäste ein und dann bezauberte KS Ildikó Raiimondi mit zwei Arien von Franz Lehár als Hommage anlässlich seines 150. Geburtstags. Ganz im Stil der 20er Jahre tanzte das Jungdamen – und Herrenkomitee anschließend den Titel „ The Entertainer „aus dem Film „Der Clou“ und nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Juristenverbands RA Dr. Alexander T. Scheuwimmer eröffnete die neue Justizministerin Dr. Alma Zadić den Ball. Getanzt wurde dazu der „Dynamiden Walzer“ von Josef Strauss.

Auch der erst in dieser Woche angelobte Präsident des Verfassungsgerichtshofes, DDr. Christoph Grabenwarter wurde begrüßt und ihm die besten Wünsche für sein neues Amt übermittelt.

Den nächsten Höhepunkt brachte die Mitternachtseinlage, bei der Broadway Musicalstar Ann Mandrella mit Auszügen aus den Musicals „Cabaret“ und „Chicago“ und dem „Roaring Twenties Ensemble“ brillierte und gemeinsam mit den von Dancing Star Thomas Kraml geleiteten „Dancing Stars“ Profis eine rasante Tanzshow auf die Bühne brachte. Angefeuert wurden sie dabei von den Neo Dancing Stars Tamaras Mascara, Silvia Schneider, Natalie Ushakova und Edita Malovcic. Als Stargast tanzte Dr. Heinz Bachler, Senatspräsident des Verwaltungsgerichtshofs mit seiner charmante Gattin einen Slowfox zum Erstaunen der Ballgäste.

Die darauf folgende Quadrille unter Leitung von Prof. Thomas Schäfer –  Elmayer ließ das Tanzparkett erbeben und besonders die Jugend hatte einen Riesenspaß!

Die von Silvia Schneider moderierte Ziehung der Tombolapreise zugunsten des gemeinnützigen Vereins „Wider die Gewalt“ brachte glückliche Gewinner und der Ballabend ging in Hochstimmung weiter. Die Gäste tanzten im Festsaal und den anderen Räumlichkeiten zu unterschiedlicher Musik und flanierten wie bei Bällen so üblich durch die Räumlichkeiten. 

Auch vor Ballende war der Festsaal noch gut gefüllt und endete um 5 Uhr morgens traditionell mit „Brüderlein fein“:

„Es war mir eine besonderer Freude, den heuer außerordentlich gut besuchten Ball zu eröffnen. Die von uns gesetzten Neuerungen wurden sehr gut aufgenommen und Aufbruchstimmung im Juristenverband war deutlich zu spüren. Danke an alle, die diesen Ball zu einem so großen Erfolg gemacht hat haben insbesondere unserem ehrenamtlich agierenden Team, aber auch den wunderbaren Künstler und allen voran unseren Gästen.“
Der Präsident des Juristenverbands, RA Dr. Alexander T. Scheuwimmer freute sich über seine Gäste .
Justizministerin Dr. Alma Zadić und Ihre Kolleginnen  Regierungsrätin Dr. Katrin Eggenberger, Justizministerin von Liechtenstein, und die Justizministerin von Nordmazedonien Renata Deskoska, Bundeskanzlerin a.D. Dr. Brigitte Bierlein,  2. Nationalratspräsidentin Doris Bures,  Vizepräsident des Europäischen Parlaments Dr. Othmar Karas, Präsident des Verfassungsgerichtshofs DDr. Christoph Grabenwarter, Vizekanzler und Minister a.d. Dr. Michael Spindelegger, NEOS-Chefin Mag. Beate Meinl-Reisinger, die Direktorin des Jüdischen Museums Wien Dr. Danielle Spera und ihr Mann NR Abg. Dr. Martin Engelberg, NR Abg. Prof. Rudolf Taschner und Gattin Bianca, Dr. Peter Brezovszjy, Vorstand der Österr. Unesco Kommission und Gattin Barbara, die Präsidiumsmitglieder des Juristenverbands Mag. Vanessa Nesslinger und Verwaltungsrichter Mag. Reinhard Hohenegger, der Bezirksvorsteher des 1. Bezirks MMag. Markus Fiegl, Mezzosopranistin Zoryana Kushpler, Gery Keszler, die World Champion Couple und „Elmayer Russlands“ Misha & Julia Gribov aus St. Petersburg, die Neo Dancing Stars Tamara Mascara, Edita Malovcic und Natalia Ushakova uvm. Zudem sah man im Eröffnungskomitee auch die junge-Ausnahmekomponistin Alma Deutscher. Das hochkarätige Programm moderiert von Silvia Schneider, zählt sicher zu den Höhepunkten der Wiener Ballsaison.


Fotocredit: Foto Sulzer und Katharina Schiffl

Juristenball 2019

Kurz vor Ende des Faschings durften sich die Gäste des Juristenballs noch über eine rauschende Ballnacht und eine Überraschung aus Hollywood freuen!

Schon beim Entree im Foyer gab es eine Logowall, flankiert von zwei Porsche Boliden, die die ersten „Wow“ Bemerkungen der Ballbesucher hervorriefen.

Der Juristenball, bis dato ein eher konservativer Ball hat sich unter dem Motto „Tradition With A Twist“ unter der Organisation eines neuen Vereinspräsidiums unterstützt von Marika Lichter runderneuert und bezauberte die Gäste mit neuem Musikprogramm, opulentem Blumenschmuck und ansprechendem Lichtdesign.

Der am Freitag neu gewählte Präsident des Juristenverbands RA Dr. Alexander T. Scheuwimmer begrüßte mit seinem Vizepräsidenten Mag. Reinhard Hohenegger die Gäste und die Begeisterung war groß, als im prächtigen Festsaal die große Eröffnungszeremonie begann. Unter der Leitung von Prof. Dipl.-Kfm. Thomas Schäfer – Elmayer schritten die Damen und Herren des Eröffnungskomitees in den Saal. Begleitet vom Ziehrer Hofball Orchester und den Fanfaren begann dann der Einzug der Ehrengäste, die auf der Bühne und davor Platz nahmen. Maria Nazarova von der Wiener Staatsoper beeindruckte mit ihrem wunderbaren Koloratursopran und der Arie der Olympia aus Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“, das Europa Ballett brachte einen schwungvollen Can Can aufs Parkett und schließlich zelebrierte Thomas Schäfer-Elmayer mit einer Choreografie zum Song Contest Hit Cliff Richards „Congratulations“  aus dem Jahre 1968 seine 30jährige Zusammenarbeit mit dem Juristenverband.

Die Reden des neuen Präsidenten des Juristenverbands und des Justizministers wurden akklamiert und Silvia Schneider, Magistra der Rechtswissenschaften, moderierte eloquent und gewandt wie immer sowohl den Einzug der Gäste als auch den weiteren Abend. „Alles Walzer“ brachte die Tänzer auf das Parkett im  Festsaal, das sich rasch füllte.

Getoppt wurde das alles nur noch vom Überraschungsauftritt von Hollywood Star Nicolas Cage, dem der Juristenball als ein Traditionsball mit guter Unterhaltung im Hotel Sacher ans Herz gelegt worden war. Als Ballorganisation erfuhr, wer da den Ball beehren würde, schmiss sie die ursprüngliche Gästeliste um und platzierte den charmanten Schauspieler mit seiner zauberhafen Begleitung in der schönsten Loge des Hauses. Er war mehr als angetan, denn es war sein erster Ball überhaupt und sagte immer wieder:“Oh, I´m learning culture“.

Die Ballgäste tanzten und unterhielten sich prächtig! Besonders beliebt war der Porsche Simulator; auch der Spieltisch der Casinos Austria wurde eifrig frequentiert und an der Porsche/Schärf Kaffeebar gab es köstliche Espressi und Cappuccini.

Die Bands waren auf Hochtouren gestimmt und die Nebensäle bestens frequentiert. Die Styling TOPKAPI Lounge war Anlaufstelle der Damen, die sich auffrischen ließen und auch in der Schneiderei des Kleiderverleih Rottenberg gab es Einiges zu tun.

Auch die Give Away Sackerln mit den von LINDE Verlag gesponserten und von Jentzsch gedruckten Gutscheinen zu ihrer Online Plattform, den Krapfen von Felber, gesponsert von LexisNexis Verlag, den Sektfläschchen von Kattus und den Gutscheinen von Juwelier Forstinger waren heiß begehrt.

Alles in Allem ein wunderbares Fest, das auch um 5 Uhr Früh beim Ausklang noch Tänzer hatte.  Blumen allerdings keine mehr, denn die wunderschönen, grünen Orchideen und roten Amaryllis waren bis auf den letzten Stamm gepflückt worden. Aber das gehört sich auch so bei einem erfolgreichen Ball!

„Ich war schon etwas nervös, bereits am ersten Tag nach meiner Wahl vor einem so großen Publikum eine Rede zu halten, aber ich freue mich sehr über den großen Erfolg unserer Ballveranstaltung, die wirklich perfekt und reibungslos abgelaufen ist“ gibt sich der Präsident des Juristenverbandes erleichtert.

Aus der Gästeliste:

Aus der Politik Minister Dr. Josef Moser und Gattin Dr. Daniela Moser, Félix Braz, der Vize Premierminister von Luxemburg, Europa Parlament Abgeordneter Dr. Othmar Karas, Finanzstadtrat Peter Hanke, Mag. Beate Meinl- Reisinger, die Clubobfrau der Neos, Rudolf Hundstorfer, Ex- Staatssekretärin Christine Marek, und Mag. Michaela Steinacker, die Vorsitzende des Justizausschusses im Parlament und zahlreichen Gäste aus der in- und ausländischen Gerichtsbarkeit.  Die Riege der Künstler krönte der Besuch des Hollywood Stars Nicolas Cage, weiters schwangen Barbara Wussow und Albert Fortell, Kulturmanager Daniel Serafin, Nina und Felix Adlon, Martin Leutgeb und Tanzppartnerin Manuela Stöckl uvm. das Tanzbein.

weitere Fotos hier https://photos.app.goo.gl/ebS1TQkAGnZ97puj7